Karl König Aktuelles

Karl König: Der Flüchtlingsarzt und Pionier der Kunst als Sprache und Instrument der Sozialtherapie

15 März 2020

15. März 2020: Eine 'Kunst in Gemeinschaft im Vereinigten Königreich' Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Karl König Institut Berlin und The Mount Camphill

Die Geschichte von Camphill ist eine lebensbejahende Geschichte von Flüchtlingen, die anderen Flüchtlingen helfen, ein Zuhause zu suchen und zu finden.

 

In einem BBC4-Interview (1964) mit Dr. Karl König wurde die Camphill-Bewegung, die er als Flüchtling auf der Flucht vor Nazi-Europa gründete, als das größte soziale Experiment des 20. Jahrhunderts gefeiert. Seit dem ersten Wohnsitz in Schottland im Jahr 1939 verbreitet die Camphill-Bewegung ihre heilende Ästhetik der sozialen Fürsorge für ausgegrenzte Menschen auf über 100 Camphill-Gemeinden weltweit. Im Zentrum der Gestaltung dieses bemerkenswerten sozialen Experiments steht die transformative Rolle der Kunst beim Aufbau einer ganzheitlichen Gemeinschaft.

 

ART IN COMMUNITY lädt Flüchtlinge, Migranten und Freunde ein, sich zu treffen und ihre Geschichten zu teilen, indem sie sich mit der Heilkunst auseinandersetzen. Feiern Sie mit uns im Mai die Geschichte von Karl Koenig und 80 Jahre Camphill mit Gesprächen, Filmen und kreativen Begegnungen, die zu einem Tag voller Kunst und Gemeinschaft in der idyllischen Kulisse einer Camphill-Gemeinde führen. 

Website

 

Ort

St Ethelburga’s Centre for Peace and Reconciliation

78 Bishopsgate

London EC2N 4AG

Zurück Zurück zu Aktuelles Weiter