Aktuelles und Ankündigungen

Eine Innere Reise durch das Jahr (in englischer Sprache)

23 Mai 2022

Die Vortragsreihe „zum Seelenkalender“ von Richard Steel mit zwei Einführungsvorträgen und 52 wöchentlichen Kurzvorträgen ist jetzt online verfügbar!

Um sich für die ganze Serie zu registrieren folgende Gebüren:  US/CA Gebühren: $50 ($40 students). GB/Europe Gebühren: 45€ (35€ Studenten)

 
https://www.karlkoeniginstitute.org/de/donations.asp (PayPal und Kreditkarte)
 
und senden Sie uns dann eine E-Mail, um Ihre Zahlung zu bestätigen. Vielen Dank!
 
  1. Beachten Sie bei PayPal „Gespräche“.
  2. Senden Sie eine E-Mail an unser Büro, wenn Sie bezahlt haben, um Ihren Link zu erhalten:
     
    office@karlkoeniginstitute.org

     

    *****

     

    Ich möchte kurz zwei Auszüge aus Richards erstem Einführungsvortrag, einige Rückmeldungen eines Teilnehmers und kurze Schlussgedanken teilen.

     

    Aus Richards Vortrag (Die Vorträge sind in englischer Sprache):

    Rudolf Steiner hat in seiner Einleitung zum Seelenkalender etwas geschrieben, das für uns wie eine Ermutigung sein könnte, wenn wir Schwierigkeiten haben, zu durchdenken, was sich zunächst wie seltsame Worte und seltsame Zusammenhänge anfühlt. Er sagt: „Die Verse des Kalenders der Seele sind ein Weg der Erkenntnis durch Gefühl.“

    [...]

    Zwei Monate vor seinem Tod schrieb Karl König in sein Tagebuch: „Noch einmal stehe ich voller Ehrfurcht vor der Architektur dieser Verse, deren jede Faser von dem durchdrungen ist, was Rudolf Steiner beabsichtigte. Es ist, als ob das Weltenwort selbst in ihnen zum Ausdruck kommt.“

     

    Reflexion eines Teilnehmers:

    „Richard, deine Präsentation ist ein Kunstwerk, wie du uns durch all das Unsichtbare führst, was der Kalender der Seele mit sich bringt. Du hast das Unsichtbare sichtbar gemacht.

    Von der Entstehung im „Hintergrund des Markusevangeliums“ mit den Gesetzmäßigkeiten des Rhythmus im seelisch-geistigen Bereich bis zur Entwicklung eines inneren Kalenders.

    Eine Expedition in den Kosmos.

     

    Es entsteht eine Community:

    Durch unsere gemeinsame Arbeit mit dem Kalender der Seele entsteht eine Gemeinschaft mit weit über hundert Menschen, die diese Reise durch Amerika, Großbritannien, Europa und Skandinavien unternehmen. Eine Gruppe von Ältesten in Camphill Ghent trifft sich wöchentlich, um die Vorträge zu sehen und Eurythmie zu den Versen zu machen, eine Gruppe von Freunden in Peru kommt zusammen, um zuzuhören und sich zu unterhalten.

     

    Richard beschreibt, wie Heilung durch unsere Arbeit mit dem Kalender der Seele geschehen kann, wenn wir künstlerisch und meditativ in einen Prozess des Lichtatmens hineingezogen werden, unser Denken durch unsere Herzen transformieren, eine heilende Essenz in uns selbst und füreinander erschaffen - und für das gefährdete Wesen der Erde.

     

    Möge diese gemeinsam um den Seelenkalender reisende Gemeinschaft zur Heilung im Sinne Rudolf Steiners beitragen!

    Debora Grace

Zurück Zurück zu Aktuelles Weiter